Bandworm Records... Home of StreetRock'n'Roll
Onlineshop | News | Releases | Fotos | FAQ | Distribution | Lüdi's Kolumnen | über uns | Facebook | Textildruck | Newsletter | Kontakt | Login | Jobs | ---
Hier zum eMail Newsletter anmelden

Last releases:

Willkommen bei Bandworm Records!

---> hier geht's zum Onlineshop

Demnächst auf unserem Label:

01.09.2015 SOTS 161: Vanilla Muffins "Goal of the month - Sept/Okt 2015" 7"
Tooooooor! Toooooooor des Monats!
01.09.2015 SOTS 162: Suzio13 "Imparables" LP / CD
Unaufhaltsam!
01.10.2015 SOTS 158: Lost Warning "same" 7" EP
Ein weiterer schwedischer Neuzugang auf SPIRIT OF THE STREETS

News:

24.07.2015 Oi! THE RAZORCUT!
Live-Musike liegt in der Luft! Australia’s finest RAZORCUT bespielen deutsche Clubs und zwei relevante Festivals stehen zur Auswahl.
17.07.2015 Oi! THE BTF!
No Future war gestern, Back to Future läuft noch bis Sonntag. Der Idealfall ist eingetreten: Eine Zukunft aus Punk Rock und Bier!
10.07.2015 Oi! THE HOCHZEITSFEIER!
In Hamburg läuten am Samstag die Hochzeitsglocken, wir gratulieren schon mal vorab!

 
 

BANDWORM/SotS-NEWSLETTER  # 336++++++24.07.2015   

 
Oi! THE RAZORCUT!


 

Live-Musike liegt in der Luft! Australia’s finest RAZORCUT bespielen deutsche Clubs und zwei relevante Festivals stehen zur Auswahl.
Schönes Wochende allerseits, herzlich willkommen zu den News!

 

+++ABTEILUNG KAUFRAUSCH / ONLINESHOP++++             

Als Starter vorab wie gehabt das zackige Trio, drei musikalische Kronkorken mit Rasierklängenschärfe:

Razorcut  „Rise again“ LP

Nach dem 2-Song Punch auf Bootboys’ Cove Records der erste Longplayer: 11 hard knocked Skinhead Anthems nach 80er UK-Patent gebraut und mit Al’s markanten Vocals zünftig veredelt. Klingt streckenweise wie eine raubeinige Sträflings-Version von Cock Sparrer: Vollbrüstige Raufbold-Singalongs und angepisste Stomper geben sich die Klinke in die Hand, trotz roter Linie wird das Album nicht eintönig. Es wird herzhaft gekämpft („Fighting spirit“, „“Live to fight another day“, „Fight for a day“) und getrunken („Raise our glasses“, „At the bar“).

Rebellion 2015
Indecent Exposure “Reveal All! LP 1985 / It`s us v. them“ Demo 1986" CD

Das Index-Debütalbum von 1985 mit 12 Songs, plus das 86er „It`s us v. them“ Demo-Tape (in amtlicher Soundqualität). Bester 80’s UK Oi! mit markantem Gesang, kernigen Singalongs und erhöhtem Aggro-Feeling: „A way of life“, „Bank holiday“, „Rich man“, „England my england“ etc. Grobe Richtung: Early Cockney Rejects trifft auf Condemned 84. Leider enthält das Demo keine exklusiven Stücke, man wird lediglich mit den ungeschliffenen Originalversionen der Album-Songs beglückt. Insgesamt 21 (digitally remastered) Tracks. 500 handnummerierte Exemplare.

PILO 2014 

Urban Savage "4 Song E.P." 7" EP  

Perfekter Blitz/Negative Approach Style Killer-Streetpunk aus Schweden, 4 brachiale Aggro-Songs in englischer Sprache. Die Jungs sollten bereits von ihrer mächtigen 2014er „Let thunder roar“ LP (der Titel ist Programm!) bekannt sein. Hier die selbstveröffentlichte Original-Pressung in 300er Auflage (in den USA mit anderem Cover bei Foreign Legion als Lizenz erschienen) mit blutrünstigem Hugin/Munin-Artwork.

Savage 2015


FRÜHSTÜCKSPAUSE!

Was machen eigentlich…? Totgesagte leben länger, FRÜHSTÜCKSPAUSE genießen den dritten Frühling.

Kaltschnäuzig und wagemutig setzten Assiburgs METT MEN ihren Amoklauf fort, die Liste geplanter Straftaten im O-Ton:

„Die Bandkinderzahl hat sich letzten Sonntag auf 9 erhöht. An der Tabellenspitze steht immer noch Pille, dicht gefolgt von Vollki. Auf dem Abstiegsplatz sind Hupe und David. Ansonsten haben wir die Proben wieder aufgenommen, sowohl für voll5 als auch fürs Spirit Festival. Auf voll5 wird es eine waschechte SkinHeadHymne geben; "Die Stadt in der ich Skin Head war". Voll 1 erscheint nochmals im Originalartwork auf Tape. Realisiert wird dies über Oi the Nische. Rock am Wog 2015 wird gleichzeitig die Releaseparty sein. Dabei wird es u.a. das komplette Voll1 Album ungekürzt und unzensiert auf die Ohren geben“.

Angaben wie immer ohne Gewehr und Sinn und  Verstand.

RESIST TO EXIST FESTIVAL!

Kein Sommer-Wochenende ohne Festival! Ab heute steigt das RESIST TO EXIST in Berlin. Unsere Empfehlung geht natürlich in Richtung BERLINER WEISSE, aber auch das restliche Repertoire klingt vielversprechend. Hier der zeitliche Ablaufplan:

Freitag

14:30–15:00 MC/WB, Stage II
15:00–15:30 ABBRUCH, Stage I
15:30–16:00 OPERATION SEMTEX, Stage II
16:00–16:30 JOHNNIE ROOK, Stage I
16:30–17:00 DIE SHITLERS, Stage II
17:00–17:45 WÄRTERS SCHLECHTE, Stage I
17:45–18:30 MISSSTAND, Stage II
18:30–19:15 FREI SCHNAUZE!, Stage I
19:15–20:00 SCHLEPPHODEN, Stage II
20:00–20:45 NORDWAND, Stage I
20:45–21:30 BUMS, Stage II
21:30–22:15 FEINE SAHNE FISCHFILET, Stage I
22:15–23:00 NH3 (ITA), Stage II
23:00–00:00 MAD SIN, Stage I
00:00–03:00 AFTERSHOWPARTY, Party Tent

Samstag

10:00–12:00 FESTIVAL CINEMA ("Mia sin dageng!"/Punkfilmfest)
13:30–14:00 SKAMARLEY, Stage I
14:00–14:30 DARAN SCHAITERTZ, Stage II
14:30–15:00 A KIND OF PROTEST, Stage I
15:00–15:30 BROFORCE (RUS), Stage II
15:30–16:15 VOLXVERÄTZUNG, Stage I
16:15–17:00 ABFUKK, Stage II
17:00–17:45 PESTPOCKEN, Stage I
17:45–18:30 KOTZREIZ, Stage II
18:30–19:15 THEE FLANDERS, Stage I
19:15–20:00 TOTENMOND, Stage II
20:00–20:45 COR, Stage I
20:45–21:30 WHAT WE FEEL (RUS), Stage II
21:30–22:15 BERLINER WEISSE, Stage I
22:15–23:00 BLOODSUCKING ZOMBIES (AUS), Stage II
23:00–00:00 TOXOPLASMA, Stage I
00:00–03:00 AFTERSHOWPARTY, Party Tent

Sonntag

10:00–12:00 FESTIVAL CINEMA (“Cuba COR Libre”/Internationalistischer Abend & Musiker von COR)
13:00–13:30 ENDSTATION CHAOS, Stage I
13:30–14:00 DIE NOTENIDIOTEN, Stage II
14:00–14:30 ANTILIGENT, Stage I
14:30–15:00 DIE PFLASTERSTEINE, Stage II
15:00–15:45 WEHRLOS, Stage I
15:45–16:15 DIVA KOLLEKTIV, Stage II
16:15–17:00 ZRADA (UKR), Stage I
17:00–17:45 ABSTURTZ, Stage II
17:45–18:30 WOLF DOWN, Stage I
18:30–19:15 DIE WALLERTS, Stage II
19:15–20:00 OI POLLOI, Stage I
20:00–00:00 AFTERSHOWPARTY, Party Tent

Apropos: BERLINER WEISSE nehmen gerade den Mix ihres kommenden Albums in Angriff, in den nächsten Wochen wird das Kunstwerk soundmäßig akkurat auf Vordermann gebracht. Zwischendurch wird schon mal Ball gespielt:



SHANDY!

Der SHANDY-Countdownticker läuft heiß, Ende August wird in Europa die Uhr auf Bovver-Time umgestellt. Brisbane Bovver Boogie feat. Viktor (MOUTHGUARD, PLAN OF ATTACK etc.) und JJ (ex-MOUTHGUARD etc.).

Hier der getanzte Tour-Flyer:

<iframe width="450" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/9x2TMDcAx0Q" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

BACK ON THE STREETS FESTIVAL!

Nach einigem Hickhack findet das BOTS nun doch statt, die Crew hat in letzter Minute noch genug. Spenden eingesammelt. BIERPATRIOTEN und VOLXSTURM sind nicht mehr dabei, aber der Spielplan kann sich definitiv sehen lassen.

Neben unseren hauseigenen Interpreten RUDE PRIDE, FOIERNACHT und SHOCK WAVES empfehlen wir weiterhin ganz besonders CHARGE 69 und RAZORCUT (welche begleitend noch eine Clubtour absolvieren):



Wo auch immer, die Girls’n’Boys um das Ehepaar White sollte man sich auf ihrer ersten Europa-Stippvisite nicht entgehen lassen. Feinster Bootboy-Aufwärtshaken made in Down Under! Trocknet zudem die MARCHING ORDERS-Tränen und bietet Trost auf Augenhöhe.

Die restlichen RAZORCUT-Termine in Deutschland/Österreich:

25.07.15 Wien - DasBach
(w/ RUDE PRIDE)

26.07.15  München - Backstage
(Rock'n'Roll Wrestling Bash)

28.07.15 Essen - Südrock

29.07.15 Erfurt - AJZ Banane

30.07.15 Hamburg - Monkeys Music Club
(w/ CRIMINAL MIND)

31.07.15 Berlin - Wild at Heart
(w/ CRIMINAL MIND)

 

LET THEAM EAT VINYL!

Das britische Reissue-Label fährt unermüdlich damit fort Punk-Klassiker wieder erhältlich zu machen. Ganz aktuell hat man sich diesen Alben gewidmet (sind demnächst bei uns im Shop erhältlich), besorgt ihnen das DELUXE VINYL Treatment::


CHELSEA - Saturday night Sunday Morning LP

Wer arbeiten kann, kann auch feiern! Neben dem „Right to work“ besteht Gene October auch auf dem Recht zum Samstag. Das 10. Studioalbum (2015 erschienen) gibt sich ungezähmt, beherbergt 13 melodisch-rockige Nummern wie „Back on the crazy train“, „You’ve gotta survive“, „“Something wrong in your head“ etc. Keine unbedingten Barrikaden-Stürmer, eher ein Pub-taugliches Album. Drinking with the lads! Aber wie gehabt mit genialem Songwriting und ordentlich Drive gesegnet,  Gene’s markanter Gesang blitzt noch immer aus der Masse raus und die Texte sind in alter Tradition bissig-zynisch: „Fuck all!“

Reiht sich perfekt neben die aktuellen Releases von VIBRATORS, LURKERS & Co. ein, 1977 in 2015.




PETER & THE TEST TUBE BABIES - Pissed & proud LP (+ Rarities 12")

Das erste TTB-Longplayer (1982 auf NO FUTURE Records erschienen) mit einem kultigen Live-Set, aufgenommen auf zwei Gigs (Hammersmith, Wood Green & Blackpool-August Bank Holiday). In exzellenter Soundqualität!

Eignet sich bestens als Einstieg und Überblick (auch wenn die manische Live-Performance der Band niemals wirklich auf Tonträgern eingefangen werden kann, komplettes Ding der Unmöglichkeit), anschließend weiß man zumindest um was es geht: Absoluter Killer UK Oi!/Streetpunk mit unerhörter Dynamik, besten Melodien und grandiosem Humor. Very british! Monty Phyton goes Punk Rock.

Als Bonus gibt es noch einen ganzen Song Extra-Material, als da wäre: Die beiden „Banned From The Pubs“ und „Run Like Hell' Siebenzöller, eine 4-track Radio Session von 1980, das allererste Demo and ihre Sampler-Beiträge zu „Oi! The Album“ und „Carry On Oi!“. Insgesamt 22 Songs, die ganze frühe Peter-Herrlichkeit auf Vinyl versammelt. „Up yer bum, buddy“!



ANGELIC UPSTARTS - Reason Why Doppel LP


Original 1983 auf ANAGRAM Records erschienen, das fünfte Studio-Album der Band und die erste AU-Veröffentlichung auf einem Independent Label. Nach dem seichten Chart-Versuch „Still from the heart“ besinnt man sich wieder auf alte Werte: Mensi hat seinen Biss, der UPSTARTS-Sound seinen Killer-Instinkt wiedergefunden.

13 Songs, darunter Hits wie dem Anti-Maggie-Smasher „Woman in disguise“, dem mächtigen „Solidarity“ oder dem großartigen „Reason why“ (mit cooler Dub-Einlage, besungen von STARJETS-Terry Sharp) etc. Zwischendurch gerät man ab und an wieder vom rechten Weg ab und verfällt in Pop-Schnulzigkeit („Never give up“), aber im Gesamtpaket passt das schon.

Zu den regulären Album-Tracks hat LTEV noch 9 Bonus-Nummern gepackt, darunter rare 12“ Songs („Five Flew Over The Cuckoo's Nest“,  „Dollars And Pounds“) und Live-Versionen von den UPSTARTS-Classics „Leave Me Alone“ und „Liddle Towers“ sowie dem CLASH-Cover „White Riot“.



Soviel für heute, nächste Woche gibt es den zweiten Block mit LTEV-Reissues im Detail-Check.


LAST CRUSADE!

Die nordenglischen Bootboys werden im September auf REBELLION ihre Debüt-LP veröffentlichen. Neu im Line-up: Mike Robson (zweiter von links, erster von oben), Chef-Womanizer und ex-Drummer bei GIMP FIST.

COCKNEY REJECTS!

Die Geggus-Brüder arbeiten derzeit an einem neuen Album, der Titel wird „Let’s ’Ave It”  lauten. Wir sind ordentlich gespannt, mit dem Vorgänger „East End Babylon“ hat man ja endlich wieder den richtigen Weg (zurück) eingeschlagen.

 

Und wer die BANDWORM/SPIRIT OF THE STREETS NEWS superpünktlich jeden Freitag als schmuck gebügelten Newsletter per E-Mail in seinem elektronischen Postkasten vorfinden will, klickt flugs auf diesen Link:

www.oi-punk.com/cp/index.php

und gehört in Nullkommanix zum Kreis der Erwählten! Garantiezusatz: es gibt keinen Spam (2-Meter Penis, VIAGRA, zinsfreies Darlehen), kein tägliches Generve, sondern nur 1x wöchentlich diesen formschönen Newsletter!

Kurzer Hinweis von unserem Technik-Resort:

Offensichtlich sind unsere liebevoll eingefügten Video-Clips bei manchen Providern nicht sichtbar bzw. werden nicht angezeigt. Da sitzt nun der werte Leser vor geschlossenem Schaufenster und versteht die Welt nicht mehr! Besonders die werte GMX-Kundschaft schaut betreten ins Trübe. Was tun? Entweder die News bei uns direkt auf der Seite betrachten oder den Newsletter ins E-Mail Programm ziehen.

    

 

 


sponsored festivals:

Bandworm Festival 2015

Bandworm Festival 2015



© 2015 by Bandworm Records e.K.
| Impressum || Disclaimer |