Bandworm Records... Home of StreetRock'n'Roll
Onlineshop | News | Releases | Fotos | FAQ | Distribution | Lüdi's Kolumnen | über uns | Facebook | Textildruck | Newsletter | Kontakt | Login | Jobs | ---
Hier zum eMail Newsletter anmelden

Last releases:

Willkommen bei Spirit of the Streets

---> hier geht's zum Onlineshop

Demnächst auf unserem Label:


News:

26.08.2016 Oi! THE SPIRIT FESTIVAL!
Sonnenschein und Tanzmusik: Niedergörsdorf is calling!
19.08.2016 Oi! THE BEST FROM THE PAST!
Das Beste von gestern? Yes, PERKELE haben in den Archiven gekramt.
12.08.2016 Oi! THE ENTENFANG!
Torgau sorgt seit gestern für Punk Rock-Action, unsere Empfehlung flattert in Richtung Endless Summer.

 
 

BANDWORM/SotS-NEWSLETTER  # 393 +++++  26.08.2016  

 
Oi! THE SPIRIT-FESTIVAL!


 

Sonnenschein und Tanzmusik: Niedergörsdorf is calling! Schönes Wochenende allerseits, herzlich willkommen zu den News!

 

+++ABTEILUNG KAUFRAUSCH / ONLINESHOP++++             

Als Starter vorab wie gehabt das zackige Trio, drei musikalische Spirit-Kronkorken:

  Junto "same" EP 7"

4-Song 7“ Debüt einer Oi!-Kapelle aus Seattle, feat. ex-Musiker von The Butchers. American Skinhead Rock’n’Roll der Spielart Bruisers, Templars meets Anti-Heros/Wretched Ones. Headache Records-Raubeinigkeit mit der zähnefletschenden US of Oi!-Bissigkeit kombiniert. Hard, tough & rollin’! 200 Stück in orange.



Ramones "Eaten Alive - 4 Acres, Utica, 1977" LP (lim. 500, black)

18 Song-Live Mitschnitt einer Ramones Show aus dem November 1977 im Bundesstaat New York. Keine Frage bleibt offen, alle Klassiker sind an Bord: „Blitzkrieg Bop“, „Surfin’ Bird“ (das geniale Trashmen-Cover), „Teenage Lobotomy“, „Cretin Hiop“ etc. Wurde damals als Radio-Show ausgestrahlt, Soundqualität geht in Ordnung. Limitiert auf 500 Exemplare.




East End Chaos "An all die Leute" MCD

Support your local Combo! EEC aus Löbau (Großraum Bautzen) singen nicht über Saufen, Party, smarten Dresscode oder Ernährungsttipps, sondern legen den schmutzigen Finger auf die Wunde: Sozialkritische (deutsche) Texte mit Biss, clever und Parolen-frei. 7 knackig produzierte StreetpunkCore-Nummern, geht (musikalisch) in Richtung Loikaemie trifft auf Exploited (fette Riffs!). „An all die Leute“ eröffnet mit dem kultigen „Emergency“-Intro (Infa Riot). Klasse Referenzen und eigene Gedanken, perfekte Kombination. Selbstproduziert.


 
SPIRIT FESTIVAL!

Das letzte große Open Air des Jahres hat seit gestern seine Tore geöffnet und bittet an den Zapfhahn und zur Bühne. An Interpreten mangelt es nicht. Damit sich niemand im Buchstabensalat verirrt oder zeitlich in die Knie geht („Sch..sse, schon wieder XY verpasst!“) hat der Veranstalter die aufspielenden Artisten in einer hübschen Übersichtsgraphik in eine chronologische Abfolge sortiert::

Die einzelnen Bands vorzustellen bzw. zu empfehlen macht wenig Sinn, die meisten sind hinlänglich bekannt und geschätzt. Lediglich ein Blick auf unsere hauseigenen Label-Combos soll gestattet sein.
Los geht es am Samstag mit FRÜHSTÜCKSPORNO aus Altenburg. Oder so ähnlich. Musik für betrunkene Herzen und verlorene Seelen. Witzschigkeit kennt keine Grenzen. Nach unten offen. Aber auch mit fröhlichem Sarkasmus wird gearbeitet, das tapfere Schneiderlein aus Döbeln kann davon ein Lied singen.

Chronischer Nippel-Alarm: FRÜHSTÜCKSPAUSE

RUDE PRIDE! Die Überflieger aus Madrid. Unbedingte Empfehlung!
 
 
BERLINER WEISSE! Auch bei BERLINER WEISSE ist die Vorfreude auf den Samstag ausgebrochen: Die Instrumente sind gestimmt, die Flaschen sicher verstaut. Der Toifel hat den Schnaps schließlich nicht nur gemacht, er führt ihn auch gern mit sich. Am liebsten auf dem Rücken:

PERKELE! Ein Lied sagt mehr als 1000 Worte:

VICTORY!

Eine der besten Bands der New Breed of U.S. Oi!, VICTORY aus St. Paul, Minnesota. Kein gefälliger Streetpunk, sondern bösartiger „Tough as nails“ Skinhead-Sound. Auf den Spuren von ANTI-HEROS, VANGUARD und NEW GLORY. Letzten Samstag live in Badalona beim BEACH BEER CHAOS Festival, nächsten Sommer hoffentlich live in Europa. Sind auf der Bühne auch deutlich härter als auf Platte, sollte man sich nicht entgehen lassen!

Ein weiterer delikater Ohren-und Augenschmaus in Badalona waren die JANITORS:

Ganz tapfer behauptet: Als einzige deutschsprachige (Punk) Band unter lauter fremdländischen Oi!-Bands absolvierten die EASTSIDE BOYS in Badalona nicht gerade ein Heimspiel, wußten aber dennoch zu überzeugen. Souveräne Leistung! Pfeffi kennt keine Grenzen!

PS: ESB-Drummer Jens blieb auf dem Band-Schnappschuß leider unsichtbar, er war gerade abkömmlich (Bier holen..was sonst?)


PRINS CARL!

Veröffentlichen ein neues Album. Die schwedischen Prinzen sollten durch ihre bisherigen Releases („No Mercy“ Album und „Wake up“, beide auf SotS) und Live-Gigs (u.a. auf dem 20 Jahre BANDWORM-Festival letztes Jahr in Magdeburg) auch hierzulande keine Unbekannten mehr sein.

„Bow to no one“ enthält 10 englischsprachige Streetpunk-Fighter, wieder näher am „New order“ Debüt von 2011:  Raubeiniger Blue Collar-Stuff der Schnittmenge PERKELE/COCK SPARRER (feinste Melodien & großartige Singalongs) trifft auf den konstant brummigen HEADACHE-Labelsound (WRETCHED ONES, HEADWOUND etc.).

Hier ein Vorab-Blick auf das Cover-Artwork:

VIOLENT INSTINCT!

Unser hanseatischer Neuzugang wurde letztens an dieser Stelle mit antiquarischem Bildmaterial präsentiert, heute nun eine Ablichtung mit aktuellem Line-Up. Zur musikalischen Einstimmung auf das im Herbst erscheinende Album ein erster Song als YOUTUBE-Clip:
 

RANDALE RECORDS!

California-UK-Split 10“ auf RANDALE, beide Combos sind mit jeweils vier Songs am Start. CRASHED OUT steuern die Songs ihrer "20 years strong" MCD bei, 2015 CD-only erschienen. GENERATORS eröffnen mit „Throw away the key“:

 
KLASSE KRIMINALE!
Ebenfalls auf RANDALE feiern KLASSE KRIMINALE ihr 30jähriges Jubiläum. Das war eigentlich schon im letzten Jahr (KK gründeten sich 1985), aber jetzt wird es auf einer 3-Song 7“ amtlich gemacht.
 
 
Alle 3 Songs waren ursprünglich auf dem „Ci Incontreremo Ancora Un Giorno !“ Debüt-Album von 1990 und wurden jetzt nochmals eingespielt. Konkret sind dabei: „Ci Incontreremo Ancora Un Giorno!“, „La Nostra Terra“ und „Noi Non Moriremo Mai“. 500er Auflage mit ageändertem Original-Artwork im Klappcover mit Texten und Liner-Notes.
 

WEST LORDS!

Unsere Sacto Oi!sters WEST LORDS steigen dieses WE wieder auf die heimische Bühne. Interessantes Line-up:

TOUGH AIN'T ENOUGH RECORDS!

Neues aus Aragon: UP YOURS veröffentlichen auf TOUGH AIN’T ENOUGH ihre „Attack“ 12“ mit sechs Songs. Das Quartett kennt man vielleicht schon von seiner “Deception" 10" (2011 erschienen) oder dem Demo. Präziser Skinhead-Sound mit englischem Text und markantem Gesang, gute Melodien, druckvoll produziert:
 
 
250 handnummerierte Exemplare in zwei verschiedenen Farben.
 
 
TEARS & BEERS!
 
Auch das 4 Song Debüt 7" der baskischen Oi! Kapelle erschien auf TOUGH AIN’T ENOUGH. Auch hier wird englisch gesungen, streckenweise klingt es sehr überraschend sehr französisch (KOMINTERN SECT fallen schlagartig als Vergleich ein). Liegt wohl an den großartigen Singalongs. Oder?
 

250er Auflage in schwarzem Vinyl

DEAD END STREET/NEW BLOOD!

Italo Double-Punch: DEAD END STREET (ex-COLONNA INFAME SKINHEAD/PAYBACK) aus Rom/Florenz und NEW BLOOD (2013 gegründet, vormals als CIURMA SKINS bekannt) aus Carbona auf Sardinien teilen sich eine 7“ mit jeweils zwei Songs pro Seite. Sinnvolle Kombination…Beide Combos passen zueinander wie Hopfen und Malz, fahren musikalisch den gleichen Stiefel: Druckvoller, englischsprachiger Oi!/Streetpunk mit rabiater Oldschool HC-Kante-Version SLAPSHOT (NEW BLOOD):


DES addieren noch eine schmutzige Portion ROSE TATTOO Rock’n’Roll dazu:




 

Und wer die BANDWORM/SPIRIT OF THE STREETS NEWS superpünktlich jeden Freitag als schmuck gebügelten Newsletter per E-Mail in seinem elektronischen Postkasten vorfinden will, klickt flugs auf diesen Link:

www.oi-punk.com/cp/index.php

und gehört in Nullkommanix zum Kreis der Erwählten! Garantiezusatz: es gibt keinen Spam (2-Meter Penis, VIAGRA, zinsfreies Darlehen), kein tägliches Generve, sondern nur 1x wöchentlich diesen formschönen Newsletter!

Kurzer Hinweis von unserem Technik-Resort:

Offensichtlich sind unsere liebevoll eingefügten Video-Clips bei manchen Providern nicht sichtbar bzw. werden nicht angezeigt. Da sitzt nun der werte Leser vor geschlossenem Schaufenster und versteht die Welt nicht mehr! Besonders die werte GMX-Kundschaft schaut betreten ins Trübe. Was tun? Entweder die News bei uns direkt auf der Seite betrachten oder den Newsletter ins E-Mail Programm ziehen.

    

 

 

 


sponsored festivals:

Pogorausch Festival 2016



© 2016 by Spirit of the Streets Records
| Impressum || Disclaimer |